Rückblick - 2019

Hier finden Sie alle Ankündigungen, Rückblicke und Berichte aus dem Jahr 2019, die vorher auf der "Startseite-Aktuelles" zu finden waren.

Ankündigung: Videoabend "Miniaturwunderland Hamburg"

Bilder: Moritz Link

Wann: 11. Dezember 2019 ab 19:00 Uhr

Was: Videoabend "Miniaturwunderland Hamburg"

Wo: Vereinsheim Modelleisenbahnfreunde Wiesloch, im Alten Stadtbahnhof, Bahnhofstraße 9, 69168 Wiesloch

 

"Was als verrückte Idee begann, begeistert mittlerweile Millionen Menschen auf der ganzen Welt." (...) "Gehen Sie mit auf eine faszinierende Entdeckungstour mit Drehorten in ganz Deutschland und der Schweiz. Begleiten Sie die Macher des Miniatur Wunderlandes auf einer spannenden Reise" (Covertext: Miniaturwunderland Hamburg).

 

Wir zeigen mit freundlicher Genehmigung des Miniaturwunderlands Hamburg den Film: „15 Jahre Wunderland“.

 

Das Wunderland mit 15.400 m Gleise, 1.040 Züge, 9.250 Autos sowie 260.000 Figuren ist eine wahre Superlative. Und sie wächst weiter, diese tolle Anlage. Von Nordeuropa mit Schnee und Eis bis Rom und dem Petersdom geht die Reise. Im Nordamerikaabschnitt können Sie durch Las Vegas schlendern und einen Raumfahrbahnhof besichtigen. In der Schweiz durch die Berge schlendern und die Züge aus den verschiedensten Perspektiven betrachten. Es fahren Schiffe im riesigen Wasserbecken, es starten und landen Flugzeuge im perfekt dargestellten Airport Knuffingen, die Feuerwehr rückt aus, um das brennende Schloss zu löschen.

 

Die Faszination, die die Besucher spüren, ist eben nicht nur die Größe. Es ist etwas anderes. Und das lässt sich mit einem ganz einfachen Wort beschreiben, das man vielleicht nicht sofort mit einer Modellbahnanlage in Verbindung bringt: Liebe. Es ist Liebe zum Detail, die aus jedem Quadratmeter der Anlage eine kleine Welt zum Träumen und stundenlangem Verweilen macht.

Erleben Sie das Wunderland im Rahmen eines gemütlichen Videoabends bei uns im Vereinsheim.

 

Der Eintritt ist wie gewohnt frei.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

Weitere Informationen zum Miniaturwunderland finden Sie hier.

 

 

 

 


Meldung vom 02.12.2019


Rückblick: Modellbahnaustellung mit Börse 2019

Bilder: Moritz Link

Am 9. und 10. November 2019 fand unsere alljährliche Modellbahnausstellung in der Mensa des Ottheinrich Gymnasiums in Wiesloch statt. Dabei wurde am Samstag die Ausstellung durch eine Modellbahnbörse ergänzt. An fast 40 Tischen konnten Modellbahnartikel erwerben werden. Viele Besucher ob klein oder groß bestaunten die schönen Anlagen. 

Meldung vom 13.11.2019


Ankündigung: Modellbahnausstellung mit Börse am 9. und 10. November 2019

Wann? Samstag, den 9. November von 11:00 bis 17:00 Uhr

und Sonntag, den 10. November 10:00 bis 17:00 Uhr

Was? Traditionelle Modelleisenbahnausstellung mit Börse

Wo? Mensa des Ottheinrich-Gymnasiums in Wiesloch

 

Bei der Börse am Samstag können Besucher an über 30 Verkaufstischen Lokomotiven aller Spurweiten sowie die dazugehörigen Wagons erwerben. Ergänzt wird das Angebot durch allerlei Zubehör wie Häuser, Bäume, Beleuchtung, Ladegut für Ihre Güterwagen sowie Straßenfahrzeuge. Das alles zu günstigen Preisen und aus allen Epochen der Eisenbahngeschichte.

 

Folgende Anlagen werden an beiden Tagen zu sehen sein:

  • vier Heimanlagen der Familie Wolf in den Spurweiten H0 und N, die zeigen, wie eine schöne Modellbahn auf kleinem Raum realisiert werden kann
  • eine Heimanlage von Christian Fellhauer in Märklin H0
  • eine Segmentanlage der Modelleisenbahnfreunde Altlußheim in der Spurweite H0 und
  • eine Heimanlage unseres Mitglieds Frank Pfister in H0

Auch an unsere Kinder ist gedacht. Es wird eine Spielbahn im „American style“ auf der Bühne ihre Runden drehen.

 

Ein Imbiss mit Getränken sowie Kaffee und Kuchen stehen für die Gäste bereit und lädt zum Verweilen ein. 

 

Wir freuen uns über Ihren Besuch.

 

Eintritt:

  • Erwachsene: 3 Euro
  • Kinder und Jugendliche (6 - 14 Jahre): 1,50 Euro

 

Veranstaltungsort: Mensa des Ottheinrich-Gymnasiums Gymnasiumstraße 1 - 3 in 69168 Wiesloch


Meldung vom 28.10.2019, aktualisiert am 04.11.2019


Rückblick: Lange Nacht der Modellbahn 2019

Bereits zum zweiten Mal haben wir an der „Langen Nacht der Modellbahn“ teilgenommen. Damit sind wir dem Aufruf der Interessensgemeinschaften Kurpfalzrunde und IC-Saar Kurier gefolgt zusammen mit weiteren 20 Vereinen aus Nordbaden, der Pfalz und dem Saarland. Dem Motto: „Öffnet die Türen, lasset die Menschen sehen, was ihr in eurer Freizeit macht und könnt" folgend kamen von 16 bis 22 Uhr vielerlei kleine und große Besucher und bestaunten die Anlage im Betrieb.

Auf unserer Vereinsanlage gab gab es einen Rangierbetrieb am neu entstehenden Bahnhof Waldangelloch zu sehen. Ankommende Loks wurden umgespannt und fuhren anschließend Richtung Wiesloch Stadt zurück. Daneben konnte man sich an dem abwechslungsreichen und regen Verkehr rund um den Stadtbahnhof Wiesloch erfreuen. Einige Besucherinnen und Besucher schwelgten in Erinnerung an Zeiten in denen der „Entenmörder“ noch fest zum Erscheinungsbild von Wiesloch gehörte. Wir freuen uns bereits jetzt auf eine Fortsetzung im kommenden Jahr.

Meldung vom 21.10.2019


Ankündigung: Lange Nacht der Modellbahn am 19.10.2019

Wir nehmen zum zweiten Mal an der Langen Nacht der Modellbahn teil.

Diese findet in diesem Jahr am 19. Oktober 2019 ab 16:00 bis mindestens 22:00 Uhr statt.

Aufgerufen zu der Veranstaltung haben die Kurpfalzrunde, eine lose Interessensgemeinschaft von Bahn- und Modellbahnvereinen aus dem kurpfälzischen Raum, und der IC-Saar-Kurier. Das Motto lautet: "Öffnet die Türen, lasset die Menschen sehen, was ihr in eurer Freizeit macht und könnt". Diesem Motto folgen wir gerne und zeigen daher an diesem Abend unsere Vereinsanlage im Fahrbetrieb. Kommen Sie gerne vorbei!

Der Eintritt ist wie gewohnt frei.

 

Weitere Informationen darunter auch alle anderen teilnehmenden Vereine, finden Sie auf der Webseite der Kurpfalzrunde.

 

 


Meldung vom 01.10.2019


Rückblick: Tag der Offenen Gärten und Höfe - 19.05.2019

Am 19. Mai 2019 haben wir erstmals, zusammen mit dem Marionettentheater Wieslocher Pupenstube und dem Jazzclub77 Weinstadt Wiesloch e.V. aus dem Stadtbahnhof, am "Tag der offenen Gärten und Höfe" teilgenommen. Viele Besucher bestaunten unsere Anlage auf ihrem Weg von Station zu Station. Auch die Walldorfer Bürgermeisterin Christiane Staab und Wieslochs Bürgermeister Ludwig Sauer besuchten den Stadtbahnhof im Rahmen ihres Rundgangs.

Meldung vom 19.05.2019


Rückblick: Fahrtag am Karfreitag - 19.04.2019

Bei bestem Wetter veranstalteten wir wieder unseren traditionellen Fahrtag am Karfreitag. Auch in diesem Jahr kamen viele begeisterte Besucherinnen und Besucher, ganz egal ob klein oder groß. Besonders die fahrenden Autos des Carsystems hatten es den Kindern sichtbar angetan. Für wiederkehrende Gäste war besonders der neue Abschnitt „Waldangelloch“ ein Hingucker. Zum ersten Mal fuhren und rangierten Züge auf dem neu entstehenden Streckenabschnitt. Die Mischung aus alten und neuen Zügen, die automatisch von einer neuen Digitalzentrale gesteuert wurden, sorgten für einige Abwechslung. Abgerundet wurde die Veranstaltung mit selbstgebacken Kuchen. Hier gehts zum Pressebericht der RNZ.

 

Sie haben unsere Veranstaltung verpasst oder konnten nicht vorbeikommen? Kein Problem: die nächste Vorführung der Anlage findet im Rahmen der Veranstaltung Tag der Offenen Höfe und Gärten am 19. Mai 2019 von 14 – 18 Uhr statt.

Meldung vom 19.04.2019


Ankündigung Videoabend - 12. Juni - 19:30 Uhr                                       Mit der „Ludmilla“ durch Thüringen

Wir laden zu einer weiteren Veranstaltung ein. Am 12. Juni, um 19:30 Uhr wird dem interessierten Publikum eine besondere Lokomotive vorgestellt. Elegantes, kraftvolles Design, sechs angetriebene Achsen, Motoren, die bis zu 4.000 PS leisten und in der ehemaligen Sowjetunion entwickelt wurden. So ist es kein Wunder, dass diese Lokomotive von den Eisenbahnern liebevoll „Ludmilla“ genannt wird.

Die Konstruktion begann bereits in den 60er Jahren. Der Dieselmotor treibt einen Generator an. Dieser liefert den Strom für die sechs Fahrmotoren. Von 1970 – 1982 wurden 873 Lokomotiven bei der Deutschen Reichsbahn in Dienst gestellt. Bis in das Jahr 2006 waren diese Maschinen die stärksten Diesellokomotiven in Europa. Erst die „Voith Maxima“ brachte mit 4.895 PS mehr Leistung auf die Schiene. Somit lag es auf der Hand, dass nach der Wiedervereinigung 81 Lokomotiven von der DB übernommen und modernisiert wurden. Die leistungsstärksten werden auch heute noch vor schweren Güterzügen im Ruhrgebiet und in Norddeutschland eingesetzt. Weitere Exemplare sind bei Privatbahnen und vor Bauzügen im Einsatz.

 

Mit freundlicher Genehmigung von Rio Grande wird der Film „Mit der Ludmilla durch Thüringen“ gezeigt. Der Film entstand Anfang der 90er Jahre, zeigt aber auch Aufnahmen vor 1990.

 

Weiterhin stellen die Mitglieder ihre Modelle vor. Darunter auch ein Modell in der Spurweite 0 mit eingebautem Sounddecoder. Sowohl der Film als auch die Modelle sind sehr sehens- und hörenswert. Die Veranstaltung findet im alten Stadtbahnhof, Bahnhofstraße 9, in 69168 Wiesloch statt. Der Eintritt ist kostenfrei. Wir freuen sich auf Ihren Besuch.

 

Impressionen: Ludmilla

Veröffentlichung der Bilder mit freundlicher Genehmigung von Jonas Kürten

Meldung vom 02.06.2019


Ankündigung: Tag der Offenen Gärten und Höfe - 19.05.2019

Am 19. Mai 2019 nehmen wir erstmals, zusammen mit dem Marionettentheater Wieslocher Pupenstube und dem Jazzclub77 Weinstadt Wiesloch e.V. aus dem Stadtbahnhof, am "Tag der offenen Gärten und Höfe" teil.

Von 14:00 bis 18:00 Uhr sind unsere Türen geöffnet und unsere Anlage wird in Betrieb sein.

Veranstalter & Organisatoren sind die Städte Wiesloch und Walldorf. Wir sind dabei die Station Nummer 12 in Wiesloch: "Kulturzentrum Alter Bahnhof Wiesloch".

Viele weitere Stationen in beiden Städten laden zum Besuch ein. Weitere Informationen inklusive einer Übersicht aller Stationen finden sie auf der Website der Stadt Wiesloch.

Wir freuen uns darauf Sie bei uns begrüßen zu dürfen.

Beachten Sie auch den Artikel der RNZ vom 11. + 12.05.2019.

Meldung vom 11.05.2019


Ankündigung: Fahrtag Am Karfreitag

Karfreitag, 19. April 2019
Von 13:00 - 17:00 Uhr im Vereinsheim der Modellbahnfreunde Kurpfalz 1997 e.V. im Alten Stadtbahnhof Wiesloch.

 

Ganz in der Tradition der letzten Jahre zeigen wir auch in diesem Jahr am Karfreitag unsere Vereinsanlage.

Entdecken Sie vor allem den neuen Anlagenteil "Waldangelloch", der bereits im Entstehen ist. Erstmals verkehren Züge zwischen der bestehenden Anlage und dem neuen Anlagenteil.

 

Für das leibliche Wohl in Form von Kaffee, Kuchen, kleinen Speisen und Getränken ist gesorgt.

Wir freuen uns auf Sie!

Meldung vom 11.04.2019


Vorstellung des Vereins in Der BAZ

Unser Verein wurde ausführlich in der Badischen Anzeigen Zeitung (BAZ) am 22./23. März 2019 vorgestellt.

Das Vereinsportrait finden Sie im Pressespiegel.


Rückblick: Videoabend im Vereinsheim

Ein schöner und gut besuchter Videoabend fand am

6. März 2019 in unserem Vereinsheim im Alten Stadtbahnhof Wiesloch statt.

Unser Mitglied Jürgen Fürbass führte seinen selbst produzierten Film: "Die Höllentalbahn Freiburg-Neustadt-Donaueschingen" vor.

Über das große Interesse haben wir uns sehr gefreut.

Weitere Filme folgen in unregelmäßigen Abständen. Informationen folgen rechtzeitig. Immer auf dem Laufenden bleiben Sie mit unserem Newsletter.



Geschenk an den Verein

Bürgermeister Ludwig Sauer vermittelte ein Geschenk der Firma Swietelsky an die Modelleisenbahnfreunde Kurpfalz.

Die Firma, die in den vergangenen Monaten an der Erneuerung der Gleise zwischen Wiesloch und Heidelberg beteiligt war, hat eines ihrer Schienenfahrzeuge als Modell nachbauen lassen.

Der erste Vorstand Frank Pfister nahm das Geschenk gerne an und versprach einen Ehrenplatz im Vereinsheim.

Meldung vom 29.03.2019


Rückblick: Einladung zum Viedeoabend AM 06.03.2019 - Die Höllentalbahn

Am 6. März 2019 zeigen wir in unserem Vereinsheim im Alten Stadtbahnhof Wiesloch um 19:30 Uhr den Film

"Die Höllentalbahn Freiburg-Neustadt-Donaueschingen" von unserem Mitglied Jürgen Fürbass. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei!

 

Kurzbeschreibung zum Film:

Die Schwarzwaldbahn und die Höllentalbahn sind ein Meisterwerk des berühmten Erbauers Robert Gerwig. Die Höllentalbahn von Freiburg nach Neustadt mit dem Abzweig der Dreiseenbahn über Titisee nach Seebrug am Schluchsee gehört auch heute noch zu den interessantesten Strecken der DB. 625 Meter gleich 6,5% Höhendifferenz sind zwischen Freiburg über das berühmte Ravenna Viadukt und Hinterzarten zu überwinden. Die Videoaufnahem entstanden 1995 und 2003 und zeigen Zugzusammensetzungen, wie sich heute nicht mehr zu finden sind. Dazu zählt der längste "Heckeneilzug" der DB (Kleberexpress) von Freiburg nach Ulm. Auf der "Hinteren Höllentalbahn" von Neustadt nach Donaueschingen mit Anschluss an die Schwarzwaldbahn winden sich 628er Triebwagen und der Kleberexpress durch die Landschaft der Baar. Da ein neuer Traktionswechsel und die Elektrifizierung der Strecke von Neustad nach Donaueschingen ansteht, lohnt es sich, diese Video-Dokumentation anzusehen. (Text & Bild: J. Fürbass)



Rückblick: Mitgliedervollversammlung am 06.02.2019

Auf unserer Mitgliedervollversammlung am 06.02.2019 wurde unter anderem unser Vorstand neu gewählt. Der erste Vorsitzende ist nun Frank Pfister, als Stellvertreter wurde Peter Filsinger gewählt. In seinem Amt als Schriftführer wurde Ralf von der Weth bestätigt. Ebenso wurde Dieter Zimmermann als Kassenwart in seinem Amt wiedergewählt. Zudem wurden die Termine für 2019 festgelegt, diese finden sie hier.


Rückblick: Lok trifft Traktor am 5. + 6.01.2019

Vom 5. bis 6. Januar 2019 fand in Mannheim die 9. Kurpfälzer Modellbahn-Ausstellung - Lok trifft Traktor statt. Auch wir waren, vertreten durch vier Mitglieder und eine kleine private Anlage an beiden Tagen, dabei. Das kleine Modell eines Bahnbetriebswerks wurde oft fotografiert und auch die Kinder hatten Ihre Freude daran, da es auf deren Augenhöhe stand und sich das Geschehen somit sehr gut nachverfolgt ließ.

 

Weitere Informationen zu Lok trifft Traktor bei den Eisenbahnfreunden Weinheim e.V. unter: www.efweinheim.de