Herzlich Willkommen bei den Modelleisenbahnfreunden Kurpfalz 1997 e.V.

Aktueller Hinweis - Erklärung des Vorstands:

 

Liebe Mitglieder, Freunde und Interessierte der Modelleisenbahnfreunde Kurpfalz 1997 e.V.,

 

schon seit fast drei Monaten beeinträchtigt COVID-19 (Coronavirus SARS-CoV-2) massiv das Leben in Deutschland. Auch wir als Verein sind dadurch betroffen. Am 15. März 2020 hat der Vorstand zum Schutz aller beschlossen, das Vereinsleben komplett auszusetzen und keine Veranstaltungen und Treffen mehr durchzuführen. Damit sind wir der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg vom 17. März 2020 zuvorgekommen. Diese Verordnung gilt aktuell bis zum 5. Juni 2020 und eine Verlängerung (mit anderer Ausgestaltung) ist nicht ausgeschlossen.

 

Aus Gründen des Verantwortungsbewusstseins gegenüber unseren Mitgliedern und Besucher*innen hat der Vorstand am 14.05.2020 über die rechtlichen Einschränkungen hinaus folgenden Beschluss gefasst:

  1. Der Vereinsraum bleibt geschlossen. Es finden keine Vereinsabende und Treffen bis mindestens zum 15. September 2020 (Ende der Sommerferien) statt.
  2. Der Einzug der Mitgliedsbeiträge wird bis zu diesem Termin ausgesetzt.
  3. Über die Durchführung eines Vereinsausfluges (ursprünglich vorgesehener Termin 11. Oktober) wird zu einem späteren Zeitpunkt entschieden und das Ergebnis rechtzeitig bekanntgegeben.
  4. Die Börse am 07. November wird abgesagt bzw. nicht durchgeführt. Die bisher angemeldeten Händler und die Stadt Wiesloch (als Vermieter) werden davon informiert und unsere Website dahingehend geändert.
  5. Der für den 6. Dezember vorgesehene Nikolaus-Fahrtag (06. Dezember 2020) wird ebenfalls abgesagt.
  6. Über die Möglichkeit der Durchführung einer gemeinsamen Weihnachtsfeier wird ebenfalls zu einem späteren Zeitpunkt entschieden.

Hintergrund dieses Beschlusses sind die bestehenden Abstandsregeln, Kontaktverbote, Maskenpflicht und Hygienekonzepte, die uns die Durchführung von Treffen und Veranstaltungen jeder Art so gut wie unmöglich machen. Dazu kommt noch die räumliche Enge im Vereinsraum sowie vor allem das fortgeschrittene Durchschnittsalter unserer Mitglieder und das damit erhöhte Risiko einer Ansteckung.

 

Über weitere Informationen zur Wiederaufnahme des Vereinslebens werden wir Sie zeitnah per Newsletter und auf unserer Website informieren. Diese drastischen Maßnahmen fallen uns natürlich schwer, allerdings sind sie aus unserer Sicht unverzichtbar und lassen sich angesichts der drohenden Konsequenzen verschmerzen. Für Fragen können Sie uns gerne per Mail: mail(at)mef-kurpfalz.de kontaktieren.

 

Wir hoffen auf euer/Ihr Verständnis und freuen uns riesig darauf, Sie nach dieser schweren Zeit wiederzusehen.

 

Bis dahin wünschen wir Ihnen und Ihren Familien alles Gute, vor allem aber Gesundheit.

Eure/Ihre Modelleisenbahnfreunde Kurpfalz 1997 e.V.

 

ursprüngliche Meldung vom 16.03.2020, zuletzt aktualisiert am 17.05.2020


Auszug aus der Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2

(Corona-Verordnung - CoronaVO)

vom 09. Mai 2020 in der ab 02. Juni 2020 gültigen Fassung

(...)

 

§ 3 Einschränkung des Aufenthalts im öffentlichen Raum und von Ansammlungen, Pflicht zum Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen

 

(1) Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist bis zum 14. Juni 2020 nur alleine oder im Kreis der Angehörigen des eigenen sowie eines weiteren Haushalts gestattet. Zu anderen Personen ist im öffentlichen Raum, wo immer möglich, ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Personen ab dem vollendeten sechsten Lebensjahr müssen zum Schutz anderer Personen vor einer Verbreitung des SARS-CoV-2-Virus

 

  1. im öffentlichen Personenverkehr, an Bahn- und Bussteigen, im Wartebereich der Anlegestellen von Fahrgastschiffen sowie in Flughafengebäuden und
  2. in den Verkaufsräumen von Ladengeschäften und allgemein in Einkaufszentren

eine nicht-medizinische Alltagsmaske oder eine vergleichbare Mund-Nasen-Bedeckung tragen, wenn dies nicht aus medizinischen Gründen oder aus sonstigen zwingenden Gründen unzumutbar ist oder wenn nicht ein anderweitiger mindestens gleichwertiger baulicher Schutz besteht.

 

(2) Außerhalb des öffentlichen Raums sind Veranstaltungen und sonstige Ansammlungen von jeweils mehr als fünf Personen vorbehaltlich des Selbstorganisationsrechts des Landtages und der Gebietskörperschaften bis zum 14. Juni 2020 verboten. Ausgenommen von diesem Verbot sind Veranstaltungen und sonstige Ansammlungen, wenn deren teilnehmende Personen

 

1. in gerader Linie verwandt sind, wie beispielsweise Eltern, Großeltern, Kinder und Enkelkinder,

 

2. Geschwister und deren Nachkommen sind oder

 

3. dem eigenen Haushalt angehören

 

sowie für deren Ehegatten, Lebenspartnerinnen oder Lebenspartner oder Partnerinnen oder Partner. Die Untersagung nach Satz 1 gilt namentlich für Zusammenkünfte in Vereinen, sonstigen Sport-und Freizeiteinrichtungen sowie öffentlichen und privaten Bildungseinrichtungenaußerhalb der in den §§ 1 und 1a genannten Bereiche.

(...)

 

Quelle: Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg. Die ergänzte und konsolidierte Fassung der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg finden sie hier. Für Richtigkeit und Vollständigkeit übernehmen wir keine Verantwortung.

Meldung vom 18.03.2020, aktualisiert am 01.06.2020


Immer auf dem Laufenden bleiben - unser Newsletter


Vergangene Veranstaltungen finden Sie im Rückblick.